Nachricht von Himapan

Ein Brief für Dich

Philipp im Dschungel

Danke für Deinen Besuch, Deine Unterstützung und dafür, dass Du Dir einen Moment Zeit nimmst diese Nachricht zu lesen.

Wir gründeten Himapan 2015 um zu testen, ob es durch Verkauf von Produkten an den Westen für thailändischen Farmer möglich ist eine neue, Zukunft versprechende Ausgangslage herbei zu führen. Eine neue Situation, in der die Farmer, nun ein wenig befreit vom Druck der zu knapp bemessenen Weltmarktpreise, sich auf langfristige Themen wie natürliche oder soziale Gleichgewichte konzentrieren können, in der Lage sind Unabhängigkeiten zu entwickeln und nicht immer nur den kurzfristigen Geldertrag im Blickfeld haben.

Während wir fortwährend an der Verfeinerung unseres Ansatzes gearbeitet haben, ist die Wirtschafts- und Gesetzeslage für Kleinunternehmer in Europa beziehungsweise Österreich trotz massiver Förderung von Neugründungen nicht gerade einfacher geworden. Verpackung durch Lohnfertiger in osteuropäischen Niedriglohnländern und ein Firmensitz in steuergünstigen Oasen, wie zum Beispiel der Schweiz mit nur 3% Steuern kamen für uns nie in Frage. So kämpfen nun nicht mehr so sehr die thailändischen Bauern, sondern wir im Westen. Es gestaltet sich nicht immer einfach an das notwendige Kapital zu kommen, damit der Betrieb reibungslos läuft und so ist auch demnächst eine Crowdfundingcampagne für unser Projekt geplant bei der wir jede Unterstützung, auch in Form von Tipps und Erfahrung gebrauchen können.

Denn Lebensraum für die massiv bedrohte Lebensvielfalt der Erde direkt auf Anbauflächen und sozialer Ausgleich lohnen sich immer, und zwar langfristig.

Wir wünschen Euch einen Kopf, der sich über den Trubel der Welt erhebt, Füße die fest auf dem Boden der Tatsachen verankert bleiben und Hände, die es anpacken und das Schicksal selbst in die Hand nehmen.

In diesem Sinne verbleiben wir mit Herzlichen Grüßen

Philipp Montazem

Himapan, Wien 2017